BSZ-Höhepunkte-1
BSZ-Höhepunkte-2
BSZ-Höhepunkte-3
BSZ-Höhepunkte-4
BSZ-Höhepunkte-5
BSZ-Höhepunkte-6

Sensorik als Sprachrohr

Am 14.02.2024 fand am BSZ für Gastgewerbe "Ernst Lößnotzer" ein Lehrgang zum Anerkannten Berater für deutschen Weine statt.
In diesem Lehrgang wurde uns Schülern vermittelt, wie man den Wein richtig prüft und worauf man zu achten hat.

In jedem Wein spiegeln sich die verschiedenen Anbaugebiete in Deutschland wider. Von einer Riesling bis in zu einem Dornfelder durften wir verschiedene Weiß- und Rotweinsorten testen.

Uns wurde gezeigt, wie sich die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen im Mund verhalten und woran wir die verschiedenen Merkmale von Weinen unterscheiden können.
Nicht nur der Geschmack ist wichtig beim Prüfen, sondern auch der Geruchs- und Tastsinn. Auch ob der Wein warm oder kalt ist, spielt in der Wahrnehmung eine große Rolle. Der Geschmack und Geruch kann sich je nach Temperatur verändern.

Nach dem Abschluss des Lehrgangs können wir nun verschiedene Weine prüfen und unterschiedliche Geschmacksnoten und Aromen zuordnen .

Wir bedanken uns beim Deutschen Weininstitut für dieses gelungenen Lehrgang.

 weitere Bilder  Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7

Text, Bilder: Hanna Fischer, 21R02

Kalender

5 Aug.

Herzlich willkommen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.